Vorgehen

Finanzierung

  • Privatversicherte sollten überprüfen inwiefern und in welchem zeitlichen Umfang die Kosten übernommen werden (beachten Sie das "Kleingedruckte" in Ihrem Vertrag).
  •  Gesetzlich Versicherte können unproblematisch abgerechnet werden, da ich bei der KV Berlin eine Zulassung habe.
  • Ich verfüge ebenfalls über die Abrechnungsgenehmigung für Berufsgenossenschaften/ Unfallkassen.
  • Supervision, Beratung und Coaching sind Selbstzahlungsleistungen (100  Euro pro 50 Min. für Supervision und 120 Euro für Coaching und Beratung).
  • Eine Paartherapie kostet pro Sitzung (60 bis 90 Min.) 120 bis 180 Euro.

Ablauf

  1. Bitte kontaktieren Sie mich in meinen telefonischen Sprechzeiten zur Vereinbarung eines Termines für ein vertrauliches Erstgespräch.
  2. Bis zu 4 Kennenlernsitzungen (Probatorik) dienen der Klärung Ihres Anliegens. In diesem Verlauf wird ggf. ein entsprechender Antrag bei dem jeweiligen Kostenträger gestellt.
  3. Eine Kurzzeittherapie umfasst dann bis zu 24 Sitzungen, eine Langzeittherapie bis zu 80. Supervision und Coaching werden individuell nach Bedarf geplant. 
  4. Der Therapieprozess wird mit hoher Transparenz und Offenheit besprochen und evaluiert.

Qualitätssicherung

  • Mir ist eine fortlaufende Sicherung der Behandlungsqualität wichtig. Neben regelmäßigen Intervisionsgruppen, Austausch im Kollegenkreis, Supervisionen und Selbsterfahrungen nehme ich regelmäßig an Fortbildungen und Kongressen teil.
  • Als Diplom Psychologin habe ich eine Ausbildung (Approbation) zur Verhaltenstherapeutin absolviert (mit Zulassung für Einzel- und Gruppentherapie) und im Bereich Therapieprozessforschung promoviert (zur Wirkungsweise der DBT aus Klientenperspektive). Als Studientherapeutin habe ich zahlreiche Therapievideos (in Absprache mit den Patienten) von Experten hinsichtlich Adhärenz (inwiefern wende ich das Therapieverfahren tatsächlich an) prüfen lassen. So bin ich sehr interessiert auch konzeptuell zu verstehen was genau wie im Therapieprozess wirkt und hilft, welche Veränderungsprozesse durch welche Interventionen möglich gemacht werden können. Meine wahren Lehrmeister waren dabei vor allem die Klienten selbst, denen ich dankbar bin dafür.
  • Ich bin zusätzlich ausgebildet und zertifiziert in folgenden Verfahren: Emotionsfokussierte Therapeutin (Ausbildung u.a. bei L. Greenberg, R. Goldman, S. Paivio, L. Auszra), Schematherapeutin (Advanced Certitfication mit Berechtigung zur Supervision und Fortbildung), Dialektisch-Behaviorale-Therapeutin (Ausbildung u.a. bei M. Linehan, K. Koerner, Zen Sesshin u.a. bei W. Jäger), Traumatherapeutin (Ausbildung bei M. Smucker für IRRT, S. Paivio für EFT-T, R.Steil u.a. für DBT-PTBS).
  • Weitere Fortbildungen habe ich in den Verfahren ACT (u.a. bei S. Hayes, R. Harris, J. Luoma), CBASP (u.a. bei E.Brakemeier) oder Objektorientierte Psychoanalyse (Vogt) besucht.
  • Einige berufliche Stationen waren meine Tätigkeit als Psychotherapeutin in der Charité (Modul Persönlichkeitsstörungen, Einzel- und Gruppentherapie), der Berliner Akademie für Psychotherapie und als Honorartherapeutin in der Hochschulambulanz der Freien Universität. 
  • Meine Supervisorenausbildung habe ich im IVB Berlin, aufbauend Fortbildungen innerhalb ISST dazu absolviert.

 

...

Therapieraum

Wartebereich

Paarpraxis in Berlin Mitte

Blick aus der Praxis zum See

Druckversion Druckversion | Sitemap
© psychotherapiepraxis meissner I Telefon: 030 76729907 I Telefax: 030 76729910 I E-Mail: praxis@berlin.de